Über mich

Es freut mich sehr, dass Sie meine Internetseite besuchen.

Vielen Dank für Ihr Interesse!

 

Schon von Kindesbeinen an bin ich dem "Virus" Pferd verfallen. Seitdem ich einen Stift halten konnte, malte ich Pferde auf jeden Fetzen Papier. Die frühen Werke waren allerdings noch sehr abstrakt gehalten. Inzwischen sehen sich Orginale und Zeichnungen ähnlicher...

 

Reiten lernte ich dann mit 7 Jahren auf meinem ersten Pony: Suleika. Eine bildhübsche Scheckstute und Seele von Pferd.

Darauf folgte Polly, ein wenig speziell aber talentiert. 

Während meines BWL-Studiums setzte ich ein paar Jahre aus und kaufte mir nach meinem Abschluss mein erstes Großpferd: Eithne v. Eiger III.

 

Und dann schenkte mir mein Vater das beste Pferd der Welt: unseren damals 3-jährigen Wallach "Rübe" v. Rotspon. Zusammen mit "Rübe" bin ich nach 16 Jahren Pause wieder in den Turniersport eingestiegen. Inzwischen können wir Siege und Platzierungen in der Dressur bis einschließlich Klasse S verbuchen.